FAQ

Was ist bei einer Schwangerschaft zu beachten?

Auch für Religionspädagog*innen und Katechet*innen gibt es Regelungen. Mehr Infos findet ihr/ finden Sie unter folgenden links:

https://www.efas-online.de/informationen/fuer-arbeitgeber/mutterschutz

https://www.arbeitssicherheit-elkb.de/ordner-fuer-kirchengemeinden

Wichtig ist die Gefährdungsbeurteilung, die für jede Arbeitnehmerin an der Dienststelle erstellt werden muss. Im Zweifel hilft die örtliche MAV weiter. Ein Muster für die Gefährdungsbeurteilung findet ihr/ finden Sie hier:

Gibt es eigentlich eine Vorlage für meine Dienstordnung im KBA- Einsatz?

Ja, es gibt eine Musterdienstordnung. Ihr müsst/ Sie müssen das Rad nicht neu erfinden:

Für Religionspädagog*innen, die als Gemeinde-/ Dekanatsjugendreferent*in arbeiten, ist diese Vorlage sinnvoll:

Wie ist das mit Krankenversicherung etc. für Kolleg*innen?

Wie komme ich in den internen Bereich der VERK Homepage?

 

Alle Mitglieder sind bereits angelegt und können sich wie folgt einloggen:

 

Benutzername: Vorname.Nachname

 

(und bei Doppelnamen: Doppel-Name.Nachname oder Vorname.Doppel-Name oder Doppel-Name.Doppel-Name

Umlaute können wie gewohnt verwendet werden ,

Leerzeichen sind nie enthalten, es steht immer nur ein Punkt zwischen dem Vornamen und dem Nachnamen und gegebenenfalls ein Bindestrich zwischen den Namensteilen.)

 

Passwort: Mitgliedsnummer

 

Schaut euch um und schreibt mir gerne eure Anmerkungen zu unserer neuen Homepage!

Viele Grüße, Karin Müller

Frage: Ich bin Religionspädagogin, habe den Prädikantenkurs mit
Abendmahl, weil es ja für unseren Jahrgang noch keine offizielle "Feier"
gab. Ich meine mich zu erinnern, dass in einem Schreiben vor ca. 2 Jahren
stand, dass Relpäds in Einzelfällen auch taufen dürfen. Ist das so? Und
wenn ja, wie gehe ich formal den richtigen Weg? Wen muss ich da vorab
informieren?

Antwort: Rel.-Päds. dürfen erst das Sakrament der Taufe erteilen, wenn sie davon vom jeweiligen OKR*in ermächtigt wurden. Beim Abendmahl ist es anders und durch den Prädikent*innenkurs erreicht!

Sie müssten einen Antrag über die mittlere Ebene an den LKR stellen, nach Genehmigung können sie loslegen.